Trainingsformen

Train high / Sleep low

Dieses Training erhöht die körperliche Ausdauer und Kraft im normalen Leistungstraining.

cimg6993 Beim Training in größeren Höhen müssen die sportartspezifischen Muskeln lernen, mit weniger Sauerstoff die gleiche Leistung zu erbringen. Dadurch steigert sich die Leistung auf normaler Höhe. Außerdem kurbelt bereits Training mit geringer Intensität die Fettverbrennung an.

Sleep high / Train low

Dieses Training ermöglicht eine Leistungssteigerung während der Ruhephasen.

img_3646 Bei dieser Trainingsmethode werden die Vorteile eines Höhentrainings in der Regenerationsphase (Schlaf) genützt, während weiter in normaler Umgebung trainiert wird. Durch die Steigerung der Energie-Effizienz im Ruhezustand kann der Körper im normalen Training die maximale Leistung bringen.

Intermittierendes Höhentraining

Dieses Training trägt zur Verbesserung der allgemeinen Gesundheit und Wellness bei.

img_3678 Wiederholtes kurzfristiges Atmen von stark sauerstoffreduzierter Luft in einem entspannten Zustand bewirkt, dass der Körper besser mit dem zur Verfügung stehenden Sauerstoff umzugehen lernt. Es kann auch zusätzlich an einem trainingsintensiven Tag eingebaut werden. Zudem belegen Studien, dass diese Trainingsform auch erfolgreich bei der Behandlung von Asthma, Allergien, Diabetes, Schlafstörungen und anderen chronischen und degenerativen Krankheiten angewendet werden kann. Auch völlig Untrainierte können mit dieser Variante die Vorteile des Höhentrainings nutzen.

Sleep high / Train high

Dies ist die älteste Form des Höhentrainings und entspricht einem Höhentrainingslager, bei dem die Trainingshöhe der Schlafhöhe entspricht. Nachteil dieser Variante ist, dass der Körper ständig der Höhe ausgesetzt ist und es daher zu einer Überbelastung kommen kann. Mit den Trainingsgeneratoren können sie spontan entscheiden, ob sie in der Höhe oder auf Normalhöhe trainieren.

Train high / Sleep high / Train low

Diese Trainingsform kombiniert die Vorteile aller Varianten miteinander.